Programmiertechnik für industrielle Automation

Business Area

Andreas SchmidtAutomatisierungsgeräte für industrielle Automation werden mit Fachsprachen programmiert, die am Anwendungsbereich orientiert sind. Ähnlich wie mit Schaltplänen für Schützensteuerungen können Automatisierungsgeräte mit der Sprache "Kontaktplan" programmiert werden. In der Norm IEC 61131 werden neben "Kontaktplan" vier weitere Fachsprachen definiert, zwei grafische - Ablaufsteuerung und Funktionsplan - und zwei textuelle - Anweisungsliste und Strukturierter Text.

Diesen standardisierten Sprachen stehen herstellerspezifische Programmiertechniken gegenüber. Von Anlagenlieferanten wird gefordert, ihre Automatisierungsleistung passend zu der bereits vorhandenen Geräte- und Sprachenwelt eines Kunden zu liefern. Dadurch entstehen vielfätige Umsetzungsaufgaben, die am besten gleichfalls automatisiert durchgeführt werden.

Konverter für solche Aufgaben sind das Thema des Ingenieurbüros.